Publikationen des MFP

In diesem Abschnitt wird käuflich erwerbbare Literatur für die Familien- und Personenforschung in Mecklenburg und damit verwandte Werke vorgestellt. Das sind die Hefte der Schriftenreihe des MFP oder Bücher, Broschüren, u. ä. die von Mitgliedern des MFP im Rahmen ihrer Forschung erstellt wurden. Die MFP Homepage enthält außerdem eine Auswahl allgemeiner Literatur zur Familienforschung in Mecklenburg.

 

  • Kopulationsregister Kopulationsregister aus mecklenburgischen Kirchenbüchern
  • Schriften Schriften des Vereins für Mecklenburgische Familien- und Personengeschichte e. V.
  • Mitteilungen Mitteilungen des Vereins für Mecklenburgische Familien- und Personengeschichte e. V.
  • Literatur Literatur herausgegeben von Mitgliedern des MFP e. V.

 
Die Schriften des MFP können (soweit vorhanden) bezogen werden über: Inga Larsson, Neue Str. 19, 21702 Ahlerstedt-Kakerbeck. Email: Inga.Larsson@MFPeV.de. Der Preis einer Broschüre beträgt zwischen 3,75 und 10,00 Euro plus Versand (Versandkosten sind 2,50 € bzw. die realen Kosten, falls diese 2,50 € überschreiten) (Bankverbindung). Mitglieder des MFP erhalten neu erscheinende Broschüren kostenlos.

Kopulationsregister aus mecklenburgischen Kirchenbüchern

In der Reihe der von Franz Schubert herausgegebenen "Kopulationsregister aus mecklenburgischen Kirchenbüchern" fehlen für Mecklenburg-Strelitz diejenigen für das FÜRSTENTUM RATZEBURG für die Zeit 1826 bis 1875. Der Verein für mecklenburgische Personen- und Familienforschung hat es als Verpflichtung gegenüber unserem im Jahre 2001 verstorbenen Förderer Franz Schubert angesehen, diese Lücke zu schließen.

Unter Zuarbeit des Landeskirchenarchivs Schwerin hat der MFP folgende Publikationen realisiert:
 
Band 1: RATZEBURG-DOM, SCHLAGSDORF, SELMSDORF, ZIETHEN
Band 2: SCHÖNBERG
Band 3: CARLOW, DEMERN, HERRNBURG und NAMENSREGISTER zu den Bd. 1-3
 
Zusammen ca. 1000 Seite (A5-Format). Preis für die Bände 1-3: 74.00 Euro, zuzüglich Versandkosten.Diese Kopulationsregister können (soweit noch vorhanden) ebenso wie die Broschüren beim MFP erworben werden. Das Heft wird nach Eingang des Betrages auf das Vereinskonto versandt.
obenBestellmöglichkeit

Schriften des MFP e. V.

MFP Heft 1 Heft 1 (Juli 1999): Orte und Kirchspiele in Mecklenburg

Heft 1 des MFP listet alle Ortschaften Mecklenburgs, die zugehörigen Kirchspiele und die ungefähre geographische Lage. Die 3335 Einträge umfassen eine möglichst vollständige Liste aller Städte, Gemeinden, Ortsteile und Wohnplätze in Mecklenburg, inklusive untergegangener oder umbezeichneter Orte. Die Broschüre ist damit ein wichtiges Hilfsmittel für jeden Familienforscher.
Autor: H.-D. Gronau u. a., Format A5, 49 Seiten, vergriffen
Neuauflage
MFP Heft 2Heft 2 (August 2000): Herbsttagungen 1998 und 1999

Heft 2 des MFP vereinigt Referate der Herbsttagungen vom 31.10.1998 in Rostock und vom 23.10.1999 in Tellow:
  • W. Pade: Das "Institut for Migration and Ancestral Research I.M.A.R." - Spurensuche und Projekte zur Auswanderung aus Mecklenburg
  • J. Alm: Erste Erfahrungen und Erkenntnisse beim Erarbeiten eines Ortsfamilienbuches für das Kirchspiel Kuhlrade bei Ribnitz
  • D. Garling: Eine Homepage zur Unterstützung genealogischer Forschung
  • A. Alert: Unter den Tropen Amerikas: Franz Engel in Venezuela und Kolumbien
  • J. Luttmann: Das Leben des Hans Graf von Schlitz
  • A. Ziegler: Das Leopoldi-Archiv im Thünen-Museum-Tellow
  • U. Hagner: Aspekte der bäuerlichen Gemeindeverfassung aus genealogischer Sicht - vornehmlich aus den Kirchspielen Hohen Sprenz, Kritzkow und Lüssow
Herausgeber: H.-D. Gronau, Format A5, 50 Seiten, 4,00 Euro
obenBestellmöglichkeit

MFP Heft 3Heft 3 (Oktober 2001): Familien- und Personengeschichte Mestlin / Ruest
 
Innentitel Die in der Ortschronik von und Ruest, zwei Nachbardörfer ehemals im Klosteramt Dobbertin gelegen, behandelten historischen Ergeignisse werden in dieser Broschüre mit Namen unterlegt. Das beginnt mit den Besitzern von und den Pächtern des Mestliner Hofes. Die Genealogien der starken Bauernschaft werden in vier weiteren Kapiteln beschrieben. Separate Kapitel widmen sich den wohl überall wichtigsten Personen im Dorf: Schulze, Lehrer und Pastor. Traurige Abschnitte in der meckl. Geschichte sind die Emigration und vor allem auch die Kriege, die auch geschildert werden. Eine ausführliche Dokumentation der Quellen soll zeigen, welch zahlreiches Material neben den Kirchbüchern genutzt werden kann.
Die Broschüre (Bild rechts: Innentitel) soll nicht nur die Geschichte der Dörfer festhalten, sondern gleichzeitig Beispiel für eine genealogische Ortschronik sein. Sie soll Anregung und Hilfe sein und zur Diskussion auffordern.

Autor: D. Garling, Format A5, 120 Seiten, Inhalt, Vorwort, Glossar und Literaturverzeichnis, umfangreiches Namensregister und Ortsregister(über 1100 Einträge) als Buch z. Z. leider vergriffen, jedoch auf CD lieferbar für 4,00 + Versandkosten.
Bestellmöglichkeit

MFP Heft 4Heft 4 (April 2002): Suhsemil, Bohnsack und anderes - Herbsttagungen 2000 und 2001
 
Heft 4 des MFP vereinigt Referate der Herbsttagungen vom 28.10.1998 in Rostock und vom 27.10.2001 in Güstrow:
  • P. C. Clemens: Meine internationale Großfamilie SUSEMI(E)(H)L seit 1505
  • N. Francke: Familiennamen der Juden in Mecklenburg
  • B. Knust: Von den Anfängen meiner Familienforschung bis zu einer ersten Dokumation
  • W. Jacobs: Familienforschung als Hobby - weit mehr als nur die Erarbeitung eines Stammbaums
  • D.Garling: Die Homepage des MFP
  • S. Bohnsack: Meine Homepage www.bohnsack.org
  • J. Alm: Fundsachen
Herausgeber: H.-D. Gronau, Format A5, 60 Seiten, 4,00 Euro
obenBestellmöglichkeit
MFP Heft 5Heft 5 (März 2003): Mitgliederverzeichnis 2003 mit Forschungsgebieten und Suchlisten für Namen und Orte
 
Inhalt:
  • Vorwort
  • Alphabetisches Mitgliederverzeichnis
  • Numerisches Mitgliederverzeichnis
  • Namen-Index der bearbeiteten Familiennamen
  • Alphabetisches Verzeichnis der bearbeiteten Orte
  • Familien- und Personenforschung in Mecklenburg, D. Garling

Redaktion: Dr. J. Alm, K.-H. Steinbruch, Format A5, 88 Seiten, 5,20 Euro
obenBestellmöglichkeit

MFP Heft 6Heft 6 (April 2004): Von Holländern, Hofstellen und anderem - Vorträge und Beiträge 2002 und 2003
 
Inhalt:
  • A. Ziegler: Thie Tühnenfamilie und ihr bekanntestes Mitglied Johann Heinrich von Thünen - Zu den familären Wurzeln des Johann Heinrich von Thünen
  • J. Memmert: Holländer, ein ausgestorbener landwirtschaftlicher Unternehmertyp
  • R. Preis, A. Schwarm: Hoffolgen für die Dörfer des Kirchspiels Leussow, Teil 1 Laupin (siehe auch Familienforschung Schwarm)
  • K. Renemann: Alt Meteln Gehöft Nr. 7 - Gehöftakten 1764 bis 1797
  • J. Alm: Anno 1638 den 25. Aprilis hora ii pomeridiana - eine Inventarliste aus Güstrow

Mit diesem Heft wird die in den Heften 2 und 4 begonnene Praxis fortgesetzt, Vorträge aus den Herbsttagungen zu publizieren und sie damit allen Interessenten zugänglich zu machen. Außerdem wurden Beiträge aufgenommen, die einen nicht unwesentlichen Teil der Arbeit von Familienforschern widerspiegeln: die Übertragung von Unterlagen aus Archiven, die aus verschiedenen Gründen für die Orts- oder Familiengeschichte von Interesse sind und anderen späteren Forschern einen Teil der Mühe abnehmen.

Redaktion: Dr. J. Alm, K.-H. Steinbruch, Format A5, 82 Seiten. Auf CD lieferbar für 4,00 + Versandkosten
obenBestellmöglichkeit

MFP Heft 7Heft 7 (Juni 2006): Dieter Guderian, Die Löwenthals aus Mecklenburg
 

Mit diesem Heft legt der MFP eine gekürzte Fassung einer vom MFP Mitglied D. Guderian im Eigenverlag erschienenen Arbeit vor.
Der Autor ist den Spuren seiner jüdischen mütterlichen Vorfahren gefolgt, hat für seine Familiengeschichte sowohl Allgemeines als auch Spezielles zum Leben und Schicksal der Familie Löwenthal in Mecklenburg zusammengestellt und mit eigenen Kommentaren versehen.

Aus dem Inhalt: Juden in Deutschland / Juden in Mecklenburg / Rehna / Jüdisches Gemeinleben in Rehna / Jochim Levin, sein Sohn Aaron und seine Töchter / Staatliche Reformen / Levi Aaron Löwenthal / Die Kinder von Levy Aaron Löwenthal und Rieke Lazarus / Hermann Löwenthal / Fritz Löwenthal / Nachkommentabelle von Jochim Levin / Nachkommentabelle von Abraham Falck (Falk).

Redaktion: Dr. J. Alm, K.-H. Steinbruch, Format etwas größer als A5, 32 Seiten, 3,75 Euro
obenBestellmöglichkeit

MFP Heft 8Heft 8 (September 2006): Bauern-, Schäfer- und Wappengeschichte(n) - Vorträge und Beiträge 2004 und 2005
 
Inhalt:
  • R. Preis, A. Schwarm: Hoffolgen für die Dörfer des Kirchspiels Leussow, Teil 2 Leussow (siehe auch Familienforschung Schwarm)
  • E. Schnoor: Die Hauswirte und ihre Familien auf den Hufen 1-11 an Alt Meteln
  • H.-J. Kreuzfeld, J. Kreuzfeld: Schäfer heiraten in Schäferfamilien - Wie im 18. und 19. Jahrhundert in Mecklenburg bedeutende Schäferfamilien vernetzt waren
  • R. Münzing: Das Lexikon "Der Adel in Mecklenburg" - von der Idee zur Verwirklichung
  • P. Heinke: Mein Familienwappen
  • P. Heinke: Die Heraldische Fachgruppe "Zum Greifen"

Redaktion: Dr. J. Alm, K.-H. Steinbruch, Format A5, 100 Seiten. Auf CD lieferbar für 4,00 + Versandkosten
obenBestellmöglichkeit

MFP Heft 9Heft 9 (September 2007): Vom Pastor in Kalkhorst und von Bauern in Loosen - Vorträge und Beiträge 2006 und 2007
 
Inhalt:
  • G. Kruse: Pastor Johann Cyriacus Höfer und seine Familie in Kalkhorst - Ein bewegtes Leben in einer unruhigen Zeit
  • A. Schwarm und R. Preis: Hoffolgen für die Dörfer des Kirchspiels Leussow, Teil 3 Loosen

Redaktion: Dr. J. Alm, K.-H. Steinbruch, Format A5, 84 Seiten, 6,00 Euro
obenBestellmöglichkeit

MFP Heft 1 NeuauflageHeft 1, erweiterte Neuauflage (September 2008): Orte und Kirchspiele in Mecklenburg
 
Heft 1 des MFP listet alle Ortschaften Mecklenburgs, die zugehörigen Kirchspiele und die ungefähre geographische Lage. Die Einträge umfassen eine möglichst vollständige Liste aller Städte, Gemeinden, Ortsteile und Wohnplätze in Mecklenburg, inklusive untergegangener oder umbezeichneter Orte.
Die Broschüre ist damit ein wichtiges Hilfsmittel für jeden Familienforscher.
In die zweite Auflage der Broschüre wurde Ortschaften eingefügt (jetzt 3854). Zu jeder Ortschaft wurde jetzt zusätzlich der "Schubert Buchstabe", die Zugehörigkeit zu einem Amt (DA, RA, KA) und das heutzutage zuständige Standesamt angegeben. Die Broschüre enthält auch die Anschriften dieser Ämter.

Autor: H.-D. Gronau u. a., Format A5, 208 Seiten, 10,00 Euro
obenBestellmöglichkeit

MFP Heft 10Heft 10 (September 2009): Von Glockengeldern, Abschiebungen und anderem, Vorträge und Beiträge 2008
 
Inhalt:
  • K.-H. Steinbruch: Die Praxis der Abschiebung von Sträflingen, Verurteilten und Heimatlosen aus Mecklenburg nach Übersee
  • P. G. Ohm-Hieronymussen: Glockengeld-Register aus Alt-Strelitz: 1707 - 1728
  • J. ALm: Analyse Recknitzer Kirchenbuchdaten im Hinblick auf die Erstellung von Ortsfamilienbüchern
  • A. Schwarm: Blutschande im Kirchspiel Conow 1690

Redaktion: Dr. J. Alm, K.-H. Steinbruch, Format A5, 120 Seiten, 8,75 Euro
obenBestellmöglichkeit

MFP Heft 11Heft 11 (September 2010): Von Bauern in Klein Krams, vom Müller Grosschopff und vom Pastor Cöltzow, Vorträge und Beiträge 2010
 
Inhalt:
  • Anne Schwarm und Reiner Preis: Hoffolgen für die Dörfer des Kirchspiels Leussow, Teil 4: Klein Krams
  • Günter Kruse: Johann Jürgen Grosschopff (1669 - 1717) - ein Mecklenburger Pachtmüller und seine Auseinandersetzungen in Rehna mit Mahlgästen und Obrigkeit
  • Uta Rathke: Über die Amtszeit des Pastors Emil Friedrich Cöltzow in Groß Brütz
  • Jens Alm: Kuhlrader Geschichte(n) - Beispiele aus Kirchenrechnungen

Redaktion: Dr. J. Alm, K.-H. Steinbruch, Format A5, 96 Seiten, 7,20 Euro
obenBestellmöglichkeit

MFP Heft 12Heft 12 (September 2011): Mitgliederverzeichnis 2011 mit Forschungsgebieten und Suchlisten für Namen und Orte
 
Inhalt:
  • Vorwort
  • Alphabetisches Mitgliederverzeichnis
  • Numerisches Mitgliederverzeichnis
  • Namen-Index der bearbeiteten Familiennamen
  • Alphabetisches Verzeichnis der bearbeiteten Orte
  • Familien- und Personenforschung in Mecklenburg, D. Garling
Redaktion: Dr. J. Alm, I. Larsson, Format A5, 128 Seiten, 9,20 Euro
obenBestellmöglichkeit
MFP Heft 13Heft 13 (September 2012): Von Wenden und Deutschen und von Bauern in Göhlen, Vorträge und Beiträge 2011
 
Inhalt:
  • Siegfried Eckert: Unsere Vorfahren waren Wenden und Deutsche
  • Anne Schwarm und Reiner Preis: Hoffolgen für die Dörfer des Kirchspiels Leussow, Teil 5: Göhlen
Redaktion: Dr. J. Alm, K.-H. Steinbruch, Format A5, 88 Seiten, 7,50 Euro
obenBestellmöglichkeit
MFP Heft 14Heft 14 (September 2013): Von Rademachern, Dichtern, Rostocker Hausbüchern und anderem, Vorträge und Beiträge 2012
 
Inhalt:
  • Cornelia Nenz: ... daß meine bescheidene Häuslichkeit eines innigen Familienlebens nicht entbehrt - Louise, die Frau im Leben Fritz Reuters
  • Wolfgang Siegmund: Die Brinkmanns - ein Einblick in die Familiengeschichte
  • Ernst Münch: Die Rostocker Hausbücher des 14. bis 16. Jahrhunderts als Quelle für die Familien- und Personengeschichte - ein Werkstattbericht
  • Friedrich Randow: Über die Stellmacherfamilien Randow in Mecklenburg
  • Uta Rathke: Carl Grieffenhagen auf Rosenhagen und die Grieffenhagensche Stiftung
  • Karl-Heinz Steinbruch: Einige Bemerkungen zur Zuverlässigkeit von Kirchbucheinträgen
  • Karl-Heinz Steinbruch: Einige Hinweise auf Änderungen und Zusätze zu den Daten im Heft "Orte, Kirchspiele und Ämter" (erweiterte Auflage, September 2008)
Redaktion: Dr. J. Alm, K.-H. Steinbruch, Format A5, 64 Seiten, 7,20 Euro
obenBestellmöglichkeit

 

Schriften des MFP e. V. im neuen Format

MFP-Schriftenreihe Heft 15 erschienen, Oktober 2015

Mitteilungen des MFP e. V.

Die MFP Mitteilungen 1 - 33 wurden vereinsintern publiziert (Vereinsmitglieder können diese im geschlossenen Homepagebereich lesen). Ab Heft 34 erscheinen die Mitteilungen des MFP in neuem Gewand. Sie sind auch für Nichtmitglieder erwerbbar.

Literatur herausgegeben von Mitgliedern des MFP e. V.

OFB Poel 1 OFB Poel 2

Dirk Schäfer, Mitglied im MFP, hat folgende Publikationen erarbeitet:
 
Band 1: Ortsfamilienbuch Insel Poel, Die Familien der Kirchgemeinde Insel Poel von 1709 - 1918
Band 2: Ortsfamilienbuch Insel Poel, Die Familien der Kirchgemeinde Insel Poel von 1709 - 1918

 
Der Preis für beide Bände beträgt 69,50 Euro zzgl. Versandkosten. Zusammen ca. 1200 Seiten. Ausführliche Informationen und Bestellmöglichkeit unter www.poel-ahnen.de.

 

Die folgenden Publikationen, alle im Format DIN-A5, broschiert, sind beim Freundeskreis Hagenower Museums e.V. (freundeskreis-hagenower-museum.de, Lange Str. 79, 19230 Hagenow, Tel.: 03883 / 722042 oder per Email museum@hagenow.de direkt zu beziehen. (Postversand zum Aufpreis ab 1,30 Euro):
  1. Findbuch für Judaika ...; 48 Seiten; 2,50 Euro
  2. Familiennamen der Juden...; 76 Seiten; 5,00 Euro
  3. Schutzjuden in Mecklenburg; 131 Seiten; 8.00 Euro
Francke: Findbuch Findbuch für Judaika in den KREIS- und STADTARCHIVEN Westmecklenburgs

Mitglieder des Vereins für jüdische Geschichte und Kultur in Mecklenburg und Vorpommern beschäftigen sich seit mehreren Jahren mit der Erforschung des Zusammenlebens von Juden und Christen in Mecklenburg.
Um die dabei erreichten Ergebnisse einem breiten Interessentenkreis zugänglich zu machen, hat man nun mit der Herausgabe einer Schriftenreihe begonnen.
Ausgehend von der Grundauffassung, dass die Geschichte der jüdischen Gemeinschaft auf dem Territorium des heutigen Bundeslandes Mecklenburg - Vorpommern immer ein fester Bestandteil der Landesgeschichte war, haben Vereinsmitglieder die älteren Bestände in den Kreis- und Stadtarchiven Westmecklenburgs nach Spuren jüdischen Lebens durchforscht. Dabei wurden erstmals neue Wege beschritten, in dem die Recherche nicht nur auf die traditionell gesondert archivierten Bestände der Judaika beschränkt blieb. Auf Grund der örtlichen Kenntnis war es auch möglich solche Archive aufzuspüren, die nicht im Archivführer für Mecklenburg-Vorpommern verzeichnet sind (Brüel, Grabow, Rehna).
Insgesamt ist dabei ein kleines Werk entstanden, das beim Wandern durch die Geschichte von 20 Mecklenburger Städten recht hilfreich sein kann.
Ein Baustein im historischen Fundament der jüdischen Gemeinschaft Mecklenburgs ist aus der Vergessenheit geholt und nun als untrennbarer Bestandteil unserer Landesgeschichte für die Öffentlichkeit nutzbar.
LiteraturBestellmöglichkeit
Francke: Familien Die FAMILIENNAMEN DER JUDEN in Mecklenburg

Diese Publikation lenkt den Blick auf jüdische Namen, die jeweils die Grundlage für mindestens eine Familie in Mecklenburg waren. Die Broschüre versteht sich in erster Linie als praktisches Hilfsmittel für die Personen- und Familiengeschichtsforschung.
Bei der Erarbeitung und Zusammenstellung ging es den Verfassern nicht darum, eine wissenschaftliche Abhandlung über die Entstehung jüdischer Namen anzufertigen. Vielmehr lag der Schwerpunkt beim Zusammenstellen darin, möglichst alle Namen jüdischer Familien in Mecklenburg im ersten Viertel des 19. Jahrhunderts zu erfassen.
Eine Auflistung von Namen aller Schutzjuden, die Mitte des 18. Jahrhunderts in Mecklenburg - Schwerin lebten, rundet das Bild ab.
Damit soll dem interessierten Leser die Möglichkeit gegeben werden, hier entsprechende Anknüpfungspunkte zu finden.
Es wurde versucht, aus spezifisch mecklenburgischer Sicht die historische Entstehung der Namen als wichtiges individuelles Kennzeichen einer Familiengruppe sowohl von sprachlicher als auch von gesetzgeberischer Seite zu beleuchten.
Insgesamt sind in dem Heft für das 18. Jahrhundert 210 jüdische Familien in Mecklenburg - Schwerin und für das 19. Jahrhundert mehr als 2000 jüdische Familien in 53 Orten der Herzogtümer Mecklenburg - Schwerin und Mecklenburg - Strelitz namentlich erfasst worden. Damit ist ein weiterer Baustein im historischen Fundament der jüdischen Gemeinschaft Mecklenburgs aus der Vergessenheit geholt und als untrennbarer Bestandteil unserer Landesgeschichte für die Öffentlichkeit nutzbar.
FamilienforschungBestellmöglichkeit
Francke: Familien Schutzjuden in Mecklenburg

Das ist der Titel des gerade erschienen dritten Bands der Schriftenreihe zum Leben jüdischer Mecklenburger in vergangenen Jahrhunderten.
Nach einer einführenden kurzen Beschreibung des allgemeinen historischen Begriffs "Schutzjude" wird der Versuch unternommen, die diesbezüglichen Eigenheiten im herzoglichen Mecklenburg herauszuarbeiten.
An Hand authentischer Beispiele werden die rechtliche Stellung und der Gewerbetrieb jüdischer Mecklenburger im Zeitraum von etwa 1690 bis 1869 beschrieben.
Der interessierte Leser bekommt einen informativen Einblick in die Handhabung der Zuwanderungspolitik für beide herzoglichen/großherzoglichen Mecklenburg. Aus den Originaltexten von Schutzbriefen lernt man die verschieden Händlerberufe von Juden der damaligen Zeit kennen.
Besonders interessant für Familienforscher und Ortschronisten wird auch der Abschnitt "Wer sie waren und wo sie lebten" sein. Hier bekommt der Leser auf insgesamt 75 Seiten ein informativer Gesamtüberblick zu Einzelpersonen aus den bisher erforschten Archivakten. Mehr als 2000 jüdischen Familien aus über 50 Orten in Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg Strelitz sind dort, nach Orten und chronologisch sortiert, zu finden. Besonders hilfreich ist auch das angefügte gut geordnete Orts- und Personenregister.
Insgesamt sind damit drei Bausteine im historischen Fundament der jüdischen Gemeinschaft Mecklenburgs aus der Vergessenheit geholt und als untrennbare Bestandteile unserer Landesgeschichte für die Öffentlichkeit nutzbar.
FamilienforschungBestellmöglichkeit