Dieter Garling

Geboren und aufgewachsen in Lübz. Dann hat es mich aber über Rostock (5 Jahre Mathestudium) nach Preußen (Berlin) verschlagen. Hier versuche ich nun die mecklenburger Fahne hochzuhalten, auch in dem ich ständig betone, dass Mecklenburg nie preußisch war. Beruflich bin ich in der IT-Branche tätig.

Auslöser für die Ahnenforschung war der Tod meiner Mutter (Hinterpommern). Nachdem ich die Garlings erforscht hatte, machte ich mich an die Erforschung des Dorfes der Garling Vorfahren (im Klosteramt Dobbertin). Und dann war es nur noch ein kleiner Schritt, bis ich dann 1998 auf den MFP gestoßen bin. Dort beschäftigte ich mich anfangs mit der Homepage bis ich dann im April 2000 zum 2. Vorsitzenden gewählt wurde.

Für mich ist die Ahnenforschung das größte Kreuzworträtsel der Welt. Es ist einfach spannend, wenn man zu seinem ältesten gefundenen Vorfahren wieder viele Nachfahren findet und mit ihnen in Kontakt treten kann. Das Salz in der Suppe der Ahnenforschung ist für mich das Herstellen von geschichtlichen Zusammenhängen zu den nackten Daten der Vorfahren, das Entdecken von Episoden um sie herum.