Hans-Dietrich Gronau

Ehrenmitgliedschaft für H.-D. Gronau
A. Parlow gratuliert H.-D. Gronau

Liebe Gäste, liebe Mitglieder, heute kommt mir eine besonders ehrenvolle Aufgabe zu. Wir wollen heute ein Mitglied ehren, ohne das man sich unseren Verein nur sehr schwer vorstellen kann: Prof. Dr. Hans- Dietrich Gronau. Um seine Verdienste um unseren Verein zu würdigen, ist es aber erforderlich, weit in die Geschichte unseres Vereins zurückzublicken. Am 17.11.1990 fand in Schwerin das 1. Treffen mecklenburgischer Familienforscher statt. Dieses Treffen wurde initiert von unserem inzwischen verstorbenen Ehrenmitglied Franz Schubert. In der Folgezeit fanden mehrere Treffen von Familienforschern in Neubrandenburg, Ludwigslust und Bützow statt. Im April 1994 wurde ein weiterer Schritt zum Entstehen unseres Vereins gemacht: Der 1990 als Dachverband gegründete Landesheimatverband Mecklenburg- Vorpommern e.V. gründete die Arbeitsgruppe „Mecklenburgische Familienforschung“. Am Rande des 47. Deutschen Genealogentag in Neubrandenburg 1995 wurde dann der „Landesarbeitskreis Familien- und Personengeschichte“ im Landesheimatverband gegründet. Unter dem Dach dieses Landesarbeitskreises fanden nun weitere Treffen der Familienforscher statt. Damit war der Grundstein für unseren Verein gelegt und am 22.10.1997 war es dann so weit: In Tellow wurde an diesem Tage von 8 Gründungsmitgliedern unser Verein für mecklenburgische Familien- und Personengeschichte gegründet. Gründungesmitglieder waren: unser heutiges Ehren- und Vorstandsmitglied Rolf- Peter Bartz, damals und heute Schatzmeisterin Angela Ziegler, Gerhard Heinemann, Peter Starsy, Peter Stüdemann, Jürgen Luttmann, Dr.Petra Zühlsdorf und unser am Gründungstag zum Vorsitzenden gewählter Hans- Dietrich Gronau. Und du Hans- Dietrich kamst an diesem Tag als Gründungsmitglied und warst am Ende des Tages Vorsitzender. Damit warst du Hans- Dietrich bis zum 25.10.2014 ununterbrochen der 1. Vorsitzende unseres Vereins. Unter deiner Führung gewann der Verein für mecklenburgische Familien- und Personengeschichte schnell an Anerkennung und Bekanntheit. Das zeigen unter anderem die damals schnell wachsenden Mitgliederzahlen. Wart ihr 1997 nur 8 Mitglieder, so waren es bereits 2 Jahre später 65 und im Jahre 2001 155 Mitglieder. Damit wuchsen auch ständig deine Aufgaben. Du hast dem Verein seine heute noch bestehenden Strukturen gegeben. Ich erinnere nur an das System der Publikationen, der Durchführung von regelmäßigen Frühjahrsund Herbsttagungen, aber auch an die Mitgliederbetreuung und die Koordination aller Maßnahmen. Unter deiner Führung ist unser Verein das geworden, was er noch heute ist: Die Heimat vieler Ahnenforscher nicht nur in Mecklenburg. Seit der letzten Wahl am 25.Oktober 2014, zu der du als Vorsitzender nicht mehr kandidiert hast, kann ich sehr wohl einschätzen, was du die vielen Jahre im Ehrenamt geleistet hast. Für deine geleistete Arbeit in unserem Verein möchte ich dir auch ganz persönlich meinen Dank aussprechen. Deine Tätigkeit als Professor für diskrete Mathematik an der Uni Rostock, deine Arbeit zur Förderung des Mathe- Nachwuchses und dein Einsatz als unser 1. Vorsitzender lassen nur einen Schluss zu: Du betrachtest die Dinge, die du anfasst als Berufung. Für deine Arbeiten erhielst du einige sehr hochkarätige Ehrungen: So unter anderem 2009 in Spanien den „Paul- Erdös Preis“, den die Weltorganisation für nationale Mathematikwettbewerbe vergibt. Hier warst du 16 Jahre Vositzender des „nationalen Mathematik Olympiaden Vereins“, der auf deine Initiative gegründet wurde, 2013 erhielst du für deine mehr als 4 Jahrzehnte dauernde ehrenamtliche Arbeit in der Nachwuchsförderung von Mathe- Talenten das Bundesverdienstkreuz. Leider wusste unser Bundespräsident Joachim Gauck wohl zu wenig über deine Arbeit in unserem Verein. Sonst wäre es nicht nur beim Bundesverdienstkreuz geblieben..... Liebe Gäste, liebe Mitglieder, ich kann Ihnen heute mitteilen, dass der Vorstand auf seiner 1. Sitzung am 26.10. einstimmig beschlossen hat, Prof. Dr. Gronau zum Ehrenmitglied unseres Vereins zu ernennen. Im Namen aller Mitglieder bedanke ich mich für deine geleistete Arbeit und wünsche dir für die Zukunft alles Gute vor allen Dingen Gesundheit. Mögest Du unserem Verein noch lange erhalten bleiben!

(Aus der Laudation von A. Parlow auf der Frühjahrstagung am 11. April 2015 in Neustadt-Glewe, Foto: Jühlke)