Seminar Heimatforschung in Rostock 2017

Rostock

Im Flyer der Veranstalter heißt es:

Die um 1900 vermehrt einsetzende Heimatforschung zeigte bereits, wie Bürgerinnen und Bürger Wissen über die Landschaft schufen, in der sie lebten: sie bildeten Netzwerke.

Die Fortentwicklung des Internets („web 2.0“) hat zu interaktiven Nutzungsformen geführt. Anwender können nun selber entscheiden, welche Daten über die sie umgebende Kultur und Natur sie wie sammeln, bearbeiten und verbreiten.

Welche Chancen und Risiken tun sich dadurch auf, welche Initiativen gibt es? Wie rüsten sich hierfür MecklenburgVorpommerns Institutionen?

Der Heimatverband des Landes und die Universität Rostock

• Wossidlo-Forschungsstelle für Europäische Ethnologie/Volkskunde
• Institut für Informatik, Lehrstuhl für Datenbank- und Informationssysteme
• Universitätsbibliothek Rostock, Richard-Wossidlo-Zentrum


laden hierfür zu einem Informations- und Meinungsaustausch ein.

3. November 2017, 10.00–17.30 Uhr

Tagungsort: Konrad-Zuse-Haus, Institut für Informatik, Albert-Einstein-Str. 22, Hörsaal 037

Anmeldung im Foyer, möglichst vorab unter: geschäftsstelle@heimatverband-mv.de Tel: 0385/5777 3711

Zurück


Kennen Sie weitere interessante Veranstaltungen in Mecklenburg? Senden Sie uns eine Info an mfp-hp❬at❭mfpev.de.