Lisa Möller

Ich bin 1987 in Lübz geboren und in Goldberg aufgewachsen. Hier ganz in der Nähe lebe ich auch heute noch und ich kann mir keine schönere Gegend zum Leben vorstellen.

Schon als Kind lauschte ich gern den Geschichten meiner Großeltern. Um längst vergangene Tage ging es dort und um Personen, die mir damals noch so fremd waren. Meine Heimat interessierte mich seit je her und daran hat sich nichts geändert. Schon das erste Schülerpraktikum absolvierte ich im Heimatmuseum von Goldberg. Nach der Ausbildung zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit arbeitete ich bis zur Geburt meiner Tochter im Kloster Dobbertin. Hier entstand der erste Kontakt zum MFP e.V. und ich war beeindruckt von diesem aktiven und so gar nicht „eingestaubten“ Verein.

Vor Jahren schon habe ich vorhandene Daten der Familie in einen Stammbaum übertragen. Damals noch auf einem großen Bogen Tapete, später dann digital. Durch die Ahnenforschung mithilfe des Internets war ich dann endgültig Feuer und Flamme. All die Geschichten meiner Großeltern wurden nach und nach greifbar. Die Kombination der Kirchenbucheinträge und die wertvolle Arbeit der Ortschronisten ist noch immer eine wahre Goldgrube für mich.