Treffen der Ortschronisten in Güstrow

Am 16. April fand in Güstrow ein Treffen der Ortschronisten statt. Vom MFP war u. a. Andre Adam beteiligt. Das Programm:

  • Der Heimatforscher als Chronist (Dr. Reno Stutz)
  • Der Heimatforscher als Museologe (Dr. K. Möller)
  • Der Heimatforscher im Internet - Tipps zur Nutzung der Archivportale (T. Sofka, Leiter des Archives des Landkreises Rostock)
  • Slawenburgen - Wurzeln des Landes Mecklenburg (Dr. F. Ruchhöft, Universität Greifswald )
  • Tagebücher des I. Weltkrieges als Quelle (Dr. A. Strahl, Universität Rostock)
  • Aus den 23-jährigen Erfahrungen eines Ortschronisten (Prof. Dr. W. Völker)

In der abschließenden Diskussionsrunde stellte Andre Adam die Arbeit der AG Ortsfamilienbücher des MFP vor und betonte die Möglichkeiten einer produktiven Zusammenarbeit. Die Arbeitsweisen und die Forschungsinteressen der Ortschronisten und der Hobbygenealogen sind identisch, nur das Endziel ist verschieden. Die Personendatenbanken einzelner Orte sind für Ortschronisten sehr wichtig. Hier sollten wir als Verein in Zukunft weiter nach Möglichkeiten der Zusammenarbeit und der Zusammenführung von Ergebnissen suchen. 

Zurück