Konferenz 100 Jahre Landesverfassung MST

Von der Stiftung Mecklenburg wurde uns die folgende Einladung zugesandt:

Anlauf zur Demokratie - 100 Jahre Landesverfassung Mecklenburg-Strelitz

Konferenz der Stiftung Mecklenburg in Zusammenarbeit mit der Stadtvertretung Neustrelitz.

Am 29. Januar 1919 ließen die Strelitzerinnen und Strelitzer die Weimarer Republik mit der ersten demokratischen Landesverfassung aufhorchen. In Erinnerung daran laden wir Sie am 29. Januar 2019 zu einer Konferenz in das Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz ein (Schloßstraße 12/13, 17239 Neustrelitz).

Auf der Tagung soll neben dem Blick auf die Historie der Strelitzer Landesverfassungen Raum sein, um den aktuellen und künftigen Umgang mit dem historischen Erbe von Mecklenburg-Strelitz zu diskutieren.

10:00 Uhr Eröffnung und Grußworte
Henry Tesch, Minister a.D., Ratsvorsitzender der Stiftung Mecklenburg | Helmuth von Maltzahn, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Mecklenburg | Christoph Poland, Stadtpräsident von Neustrelitz | Heiko Kärger, Landrat des Kreises Mecklenburgische Seenplatte, Vorsitzender des Landkreistags M/V
10:20 Uhr Mecklenburg-Strelitzer Erbe sichtbar machen – jetzt und für kommende Generationen
Vincent Kokert, MdL, Landesvorsitzender der CDU M/V, Fraktionsvorsitzender der CDU-Landtagsfraktion
10:40 Uhr Der Schlossberg als wesentlicher Bestandteil des Schlossgartens und des Stadtdenkmals Neustrelitz
Andreas Butzki, MdL, stellv. Fraktionsvorsitzender der SPD-Landtagsfraktion
11:00 Uhr 100 Jahre danach: Was heißt es heute, Demokratie als historisches Erbe anzunehmen?
Torsten Koplin, MdL, Parteivorsitzender Die Linke M/V
11:20 Uhr Komprimierte Demokratie. Verfassungen für Mecklenburg-Strelitz und Mecklenburg-Vorpommern
Dr. Wolf Karge, Historiker
12:00 Uhr Diskussion über die am Vormittag gehörten Vorträge
12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Vom 29. Januar 2018 zum 29. Januar 2019 – ein starkes Stück ehrenamtlichen Handelns von Bürgerinnen und Bürgern
Ernst-August von der Wense, Stadtvertreter von Neustrelitz , Vorsitzender des Bauauschusses
13:50 Uhr Schlossansichten – Stück für Stück
Dipl.-Ing. Holger Wilfarth, Büro für Nachhaltigkeit, Neustrelitz
14:10 Uhr Der Schlossberg in Neustrelitz: Die Probleme warten schon lange und sie müssen gelöst werden!
Bernd Werdermann, Bauingenieur, Stadtvertreter von Neustrelitz / Christian Peters, Architekt
14:30 Uhr Kaffeepause
15:00 Uhr Rekonstruktion – Wiedergewonnenes Erbe oder nutzloser Kitsch?
Jürgen Haase, Vorsitzender des Residenzschlossvereins Neustrelitz e.V.
15:40 Uhr Diskussion über die Vorträge des Nachmittags
16:00 Uhr Schlusswort
Wilhelm von Boddien, Geschäftsführer des Fördervereins für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses

Tagungsmoderation: Dr. Michael Körner, Stiftung Mecklenburg

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei. Anmeldungen über: schloss-areal-neustrelitz(at)stiftung-mecklenburg.de.

Ort: Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz, Neustrelitz

Zurück

Kennen Sie weitere historisch / genealogisch interessante Veranstaltungen in Mecklenburg? Senden Sie eine kurze Info an MFP-HP❬at❭MFPeV.de.