Die Publikationen können, soweit noch lieferbar und nicht anders angegeben, bezogen werden über: Anneliese Löwe, Kantstraße 15, 18069 Rostock oder E-Mail. Die Einzelpreise sind jeweils angegeben und gelten zzgl. Versand. Die Versandkosten betragen 3,00 € bzw. die realen Kosten, falls diese 3,00 € überschreiten. Bankverbindung. Mitglieder des MFP e.V. erhalten neu erscheinende Hefte der Schriftenreihe und Mitteilungen kostenlos.

Sonderpublikationen des MFP

Wilhelm Graf von Schlieffen:
Von Mecklenburg in den Orient - Ein Reisetagebuch aus den Jahren 1850/51
(bearbeitet von Ursula und Dagmar Drovs)

"Dies ist das Reisetagebuch von Wilhelm Martin Ernst Ludwig Graf von Schlieffen. Sein Vater starb, als Wilhelm sieben Jahre alt war. Zwei Jahre nach dem Tod des Vaters starb die acht Jahre ältere Schwester, eine weitere Schwester war schon 1828 verstorben. Die Mutter Sophie, geb. von Jagow, richtete ihre ganze Sorge darauf, das nun einzige Kind am Leben zu erhalten.

Die Sonne und Wärme des Südens wurden von den Ärzten für die anfälligen Lungen des jungen Wilhelms empfohlen und so bereiste Sophie von Schlieffen mit ihre Sohn in den Jahren 1850/51 Syrien, Palästina und Ägypten und 1852/53 ein weiteres Mal Palästina, Ägypten, den Sudan und Nubien. Sowohl Wilhelm als auch Sophie von Schlieffen schrieben während ihrer Reisen Tagebuch, wobei letztere auch lange Briefe für ihre Familie an ihre Schwester Luise von Thielau schrieb. Diese wurden später zu ausführlichen Tagebüchern ausgearbeitet. Um sie den Nachkommen und anderen Interessierten zugänglich und lesbar zu machen und der Nachwelt zu erhalten, hat seine Nachfahrin Ursula Drovs die in alter Schrift geschriebenen Reisetagebücher transkribiert. Ihr und auch der Vorfahrin Sophie Gräfin von Schlieffen ist dieses Buch gewidmet."

Herausgeber: MFP-Verlag-Tellow

ISBN 978-3-946273-05-9, Format A5 Softcover, 180 Seiten, Preis 10,00 Euro zzgl. Versandkosten


Dirk Schäfer:
DIE LEMBKES - Geschichte einer Mecklenburger Familie

Für alle Poel-Geschichtsinteressierten: „Saaten der Nachwelt gestreut - ernten Liebe und Dank“. Dieser Spruch findet sich auf einem heute vergessenen und verfallenen Denkmal im ehemaligen Park des Gutshauses Luttersdorf bei Wismar, gewidmet Dr. Johann David Lembke, dem einstigen Besitzer des Gutes. 
Wohl kaum ein anderer Spruch ist zutreffender für eine Familie, die im Nordwesten Mecklenburgs, aber auch weit darüber hinaus im Lauf der Jahrhunderte ihre Spuren hinterlassen hat. Neben einfachen Bauern, Handwerkern und Fischern brachte die Familie auch eine große Zahl von Kaufleuten, Juristen, Politikern und Wissenschaftlern hervor, die den Namen Lembke nicht nur regional, sondern auch landes- und manchmal sogar weltweit bekannt machten.


Dieses Büchlein möchte die über 700-jährige Geschichte dieser Familie von ihren Ursprüngen um das Jahr 1357 auf der Insel Poel bis in die Gegenwart nachzeichnen. Bereits vorhandenes Wissen wurde in die Arbeit einbezogen und durch eigene, neue Erkenntnisse umfassend ergänzt. Die einzelnen Familienzweige werden detailreich beschrieben und besondere Persönlichkeiten biografisch vorgestellt. So wie der bekannte Poeler Pflanzenzüchter Professor Hans Lembke, mehrere Bürgermeister in Wismar, Lübeck und anderswo, ein verdienter Kommerzienrat, ein steinreicher Kaufmann in Memel oder jener Lembke, der einst Fritz Reuter als Vorlage für eine seiner Romanfiguren diente. Behandelt werden neben den Lembkes auf Poel auch die Familienzweige in Wismar, Lübeck, Holstein, im Baltikum und in Russland.
 So ist durch die Zusammenführung all dieser Informationen ein umfassendes Gesamtbild der Familie Lembke entstanden.

Herausgeber: MFP-Verlag-Tellow

ISBN 978-3-946273-03-5, Format 17 x 24 cm Hardcover, 319 Seiten, Preis 15,00 Euro zzgl. Versandkosten

Bezug über den Verein MFP e. V. unter Kontakt oder direkt über den Autor an info❬at❭poel-ahnen.de.