Nachrichtenarchiv

Vereinsnachrichten 2022

Als Sonderpublikation ist "Bützow - meine Heimatstadt. Betrachtungen zur Stadtgeschichte, Heft 1: Zwischen Gründung und Dreißigjährigem Krieg" von Wolfgang Schmidtbauer jetzt lieferbar.

Am 25. Juli 2022 wurde im Ergebnis eines Gespräches zwischen Prof. Tack, Vorstandsvorsitzender der Thünengesellschaft Tellow e.V., und Andreas Parlow, 1. Vorsitzender des MFP e.V., eine gegenseitige Mitgliedschaft vereinbart.

Für das OFB Dassow wurde von Karl-Heinz Schröder eine weitere Aktualisierung bereitgestellt. Die erfassten Daten enthalten nun 7849 Personen und 2783 Familien.

Am 11.06.2022 fand in Neubrandenburg die von der Stiftung Mecklenburg organisierte Fachtagung für Ortschronist*innen statt.

Das Fritz-Reuter-Literaturmuseum lädt zur Buchvorstellung mit Hans-Georg Kunisch und Andreas Parlow am 24. Mai um 19 Uhr im Fritz-Reuter-Literaturmuseum Stavenhagen ein.

Im MFP-Verlag-Tellow ist eine weitere Sonderpublikation „Lübz – Flurnamen auf der Stadtfeldmark“ erschienen. Unser Mitglied Dieter Garling und der biologisch interessierte Heimatkundler Walter Kintzel beschreiben darin die Flurnamen der Lübzer Stadtfeldmark. Namen, wie zum Beispiel der Bohlen Damm, der Klöterbarg und die Weinkoppel.

Heute veröffentliche das Landeskirchliche Archiv der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland einen Blogbeitrag zur Übergabe des durch unseren Verein angekauften Kirchenrechnungsbuches von Serrahn.

Im MFP-Verlag-Tellow ist als weitere Sonderpublikation „Zur Geschichte des Hofes Hellmann in Malchow auf der Insel Poel“ erschienen. Unser Mitglied Dirk Schäfer beschreibt darin die über 500 Jahre in die Vergangenheit reichende Geschichte des Hellmann-Hofes in Malchow auf Poel.

Die Unterlagen zur „Familienforschung Evers“ wurde dem MFP e.V. von unserem Mitglied Annemarie Cziesilk zur Digitalisierung übergeben.

Unser Vereinsmitglied Brigitte Mente hat ihre Forschungsergebnisse im Datenraum des MFP e.V. veröffentlicht.

Heute können wir die Tagebücher von Ursula Leinhos aus der Zeit von 1934 bis 1960 digitalisiert unseren Mitgliedern zur Verfügung stellen. Sie lebte als Schülerin in Schwerin und kam später nach Hannover.

Am 09. April 2022 fand in Todendorf unsere Frühjahrstagung und Mitgliederversammlung statt.

Heute übergab der 1. Vereinsvorsitzender Andreas Parlow ein durch den Verein angekauftes Kirchenrechnungsbuch von Serrahn als Schenkung an das Landeskirchliche Archiv Schwerin.

Unser Mitglied Wilfried Rachow schreibt im Nordkurier über Volkszählungen in Mecklenburg und ihren Nutzen für familiär Interessierte.

Unser Vereinsmitglied Jens Wittfoot hat die Forschungsergebnisse zu seinen mecklenburgischen Vorfahren in unserem Datenraum veröffentlicht.

Als weiteres Ortsfamilienbuch von Sören Lindner wurde das OFB Schillersdorf (Mirow) in unserem Datenraum veröffentlicht.

Am 18. und 19. März traf sich der Vorstand in Lübz, um unsere große „Fachtagung der Mecklenburger Familien- und Heimatforschung“ in Wismar vorbereiteten.

Unser Mitglied Torsten Gertz machte uns auf die Pressemitteilung im Nordkurier am Wochenende zu dem von Hans-Georg Kunisch verfassten Buch aufmerksam.

Die Stiftung Mecklenburg lädt zur Buchvorstellung und Diskussion am 16.03.2022 um 17 Uhr ins Schleswig-Holstein-Haus nach Schwerin.

Heute erschien Heft 20 der MFP-Schriftenreihe. Das Heft ist im freien Handel für 10 € zu erwerben, Mitglieder erhalten es kostenlos.

Pünktlich im März erscheint mit Heft 48 die Frühjahrsausgabe unserer Mitteilungen.

Zusammen mit Rolf Gödecke und weiteren Unterstützern erfasst Anne Schwarm die Auswanderer aus der Griesen Gegend. Bisher umfasst die Liste etwa 4500 Personen und wird ständig erweitert.

Dank der guten Zusammenarbeit bekamen wir vom Verein zum Erhalt der Domjüch – ehemalige Landesirrenanstalt e.V. eine Liste der Angestellten in der Landesirrenanstalt Domjüch von 1902 bis 1945, welche hier nach den "Namen" (Name oder Geburtsname) durchsucht werden kann.

Die neueste Publikation der Stiftung Mecklenburg richtet das Augenmerk auf eine Reise des mecklenburgischen Herzogs Adolf Friedrich (1873 – 1969) durch die seit 1885 bestehende Kolonie Deutsch-Ostafrika.

Als weiteres Vereinsmitglied hat Klaus Becker seine genealogischen Forschungsergebnisse in unserem Datenraum veröffentlicht.

Als weiteres Ortsfamilienbuch der AG OFB ist in unserem Datenraum das OFB Kladrum bei Crivitz veröffentlicht worden. Die Daten in Form eines E-Books können beim Autor bestellt werden.

Zum 200. Geburtstag des 1822 in Neubukow geborenen „Ausgräbers von Troja“, Heinrich Schliemann, erfolgen im Virtuellen Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern zwei Freischaltungen.